Repaircafe 05.06.2019

Sollte jemanden die Getreidekombimühle bekannt vor kommen, so liegt es daran das diese bereits im April bei uns war. Ein Anruf der Besitzerin beim Hersteller der Mühle und schon waren die benötigten Ersatzteile wenige Tage später im Briefkasten. Kaum war das richtige Werkzeug gefunden konnten die Zahnräder getauscht werden.

 

Bei dem Bohrhammer war der Fehler relativ schnell gefunden: Motorkohlen verbraucht

 

Die Kaffeemaschine verliert Wasser, nach einer ausgiebigen Untersuchung stellte sich heraus dass der Fehler nicht im innere der Maschine zu suchen ist, sondern einfach der Wassertank undicht geworden ist.

 

 

Manchmal lässt sich ein Gegenstand nicht mehr reparieren, aber selbst dann wird es nicht einfach weggeworfen sondern Ersatzteile ausgebaut. So wurde zb das Netzkabel aufgehoben und für die Edelstahlplatte hat sich auch ein Interessent gefunden. (wir sind auf die Fotos des Upcyclings gespannt)